Save Our Seeds

Saatgut ist die Grundlage unserer Ernährung. Es steht am Anfang und am Ende eines Pflanzenlebens. Die Vielfalt und freie Zugänglichkeit dieses Menschheitserbes zu erhalten, das von Generation zu Generation weitergegeben wird, ist die Aufgabe von Save Our Seeds.

Foto:
Ursula Schulz-Dornburg

Aktuelle Termine

Mai

Interdisziplinäres Symposium zu Gene Drives und ihren wissenschaftlichen, ethischen, sozio-ökonomischen und regulatorischen Aspekten.

24.05.2019, 08:30 - 18:00 Uhr

Gene Drives haben das Potenzial, die klassischen Vererbungsregeln zu umgehen und damit Populationen und Arten schnell und grundlegend zu verändern oder ganz zu eliminieren. Diese Idee ist an sich nicht neu, doch erst seit der Entwicklung neuer gentechnischer Verfahren technisch umsetzbar.

Gene Drives werfen grundlegende ökologische, soziale, ethische und rechtliche Fragen auf:

• Welche ökologischen Auswirkungen hätte es, wenn Populationen oder Arten mittels Gene Drives eliminiert werden würden?

• Welche Konsequenzen hätten solche Versuche, falls sie misslingen sollten?

• Wer hat die Entscheidungskompetenz?

• Gibt es angemessene Regulierungsvorschriften?

Eine Arbeitsgruppe internationaler Wissenschaftler*innen, Philosoph*innen und Rechtsexpert*innen hat sich intensiv mit diesen Fragen beschäftigt. Die Forschungsergebnisse werden auf dem Symposium präsentiert und zur Diskussion gestellt.

Eventforum Bern, Fabrikstraße 12, 3012 Bern, Schweiz

Anmeldung und mehr Informationen unter: https://genedrives.ch/

  • 1
  • 0

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern!

Am 24. Mai 2019 findet in Bern ein interdisziplinäres Gene Drive Symposium statt. Es beleuchtet die wissenschaftlichen, ethischen, sozio-ökonomischen und regulatorischen Aspekte dieser neuen Technologie. Hier mehr erfahren!

Bei unserer Mitmach-Aktion "Samba für die Vielfalt" auf der Wir haben Agrarindustrie satt Demo
am 19.01.2019 tanzten wir für eine gentechnikfreie und vielfältige Landwirtschaft.

Infomaterial bestellen

Helfen Sie uns, den SOS-Flyer zu verbreiten! Bestellen Sie gedruckte Exemplare per e-mail. oder laden Sie ihn als PDF herunter.