Save Our Seeds

Saatgut ist die Grundlage unserer Ernährung. Es steht am Anfang und am Ende eines Pflanzenlebens. Die Vielfalt und freie Zugänglichkeit dieses Menschheitserbes zu erhalten, das von Generation zu Generation weitergegeben wird, ist die Aufgabe von Save Our Seeds.

Foto:
Ursula Schulz-Dornburg

Save Out Seeds Nachricht

24.09.2003 |

PRESSEKONFERENZ DER INITIATIVE SAVE OUR SEEDS

Unter dem Motto "Kein Zwangsanbau von Gentechnik!" stellten am 25.9. Vertreter von Lebensmittelwirtschaft, Bauern-, Verbraucher- und Umweltschutzverbänden, Grundbesitzern, Köchen und Kirchen in Berlin eine gemeinsame Postkarten-Aktion an Bundeskanzler Schröder für ein Reinheitsgebot für Saatgut vor. Ein Vertreter des größten Getreideverarbeiters in Deutschland, Kampffmeyer Mühlen, bezeichnete die geplante Saatgutrichtlinie als "Gentechnikeinführungsverordnung", die es dem Unternehmen praktisch unmöglich machen würde, noch Produkte ohne Gentechnik zu garantieren.</p><p><a href="http://www.saveourseeds.org/downloads/einladung_25_09_03.pdf" target="blank">Pressemappe und Bilder der Pressekonferenz</a>

Zurück zu den Meldungen

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern!

Seit Januar hat die SOS-Kampagne für ein Freisetzungsverbot von Gene Drive-Organismen eine eigene Homepage. Auf www.stop-genedrives.eu finden Sie alle Informationen zu unserer Kampagne gebündelt und in neuem Design.

Im Mai 2019 fand in Bern ein interdisziplinäres Symposium über die wissenschaftlichen, ethischen, sozio-ökonomischen und regulatorischen Aspekte von Gene Drives statt. Zudem wurde ein 350 Seiten starker Bericht zu der neuen Technologie präsentiert.

Infomaterial bestellen

Helfen Sie uns, den SOS-Flyer zu verbreiten! Bestellen Sie gedruckte Exemplare per e-mail. oder laden Sie ihn als PDF herunter.