Meine Landwirtschaft

Die Kampagne „Meine Landwirtschaft“ ist ein breites gesellschaftliches Bündnis, getragen von über 40 Organisationen aus den Bereichen Landwirtschaft, Umwelt-, Tier- und Verbraucherschutz sowie der Entwicklungszusammenarbeit. Ziel der Initiative ist es, bei der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP) einen Systemwechsel hin zu einer nachhaltigen, sozialen und bäuerlichen Landwirtschaft einzuleiten und die GAP in die Mitte der gesellschaftlichen Diskussion und Verantwortung zu bringen.

Die GAP entscheidet über die Existenz von Millionen BäuerInnen in Europa und weltweit sowie über die Zukunft unseres Essens. Damit kann sie auch die Weichen für unsere Gesundheit, für globale Gerechtigkeit und Hungerbekämpfung stellen.

Deshalb sollten sich alle EU-BürgerInnen  und gemeinsam fragen: Welche Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion wollen wir in Zukunft mit unseren Steuern unterstützen? Sollen aus unserer Kulturlandschaft Ölfelder für Sprit und Energie werden? Wird bäuerliche, regionale Landwirtschaft zum Opfer der Agrarindustrie, von Rohstoff-Spekulationen und Risikotechnologien? Nachdem SOS die Gründung von "Meine Landwirtschaft" und auch die gemeinsame Demonstration "Wir haben es satt" mit initiiert hat und in den ersten Jahren intensiv betreute, ist "Meine Landwirtschaft" heute ein eigenständiges Bündnis, an dem SOS sich lediglich intensiv beteiligt.

www.meine-landwirtschaft.de

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern!

Social Media

Weltackerpaten gesucht

Damit unser 2000m² Weltacker auf der internationalen Gartenausstellung 2017 erblühen kann, braucht er Patinnen und Paten. Bitte machen Sie mit im vielleicht coolsten Garten-Club von Berlin Marzahn. Schauen Sie hier nach wer schon alles dabei ist.

Saatgut-Spende für Syrien

Hundertausende Menschen hungern in belagerten Städten in Syrien. Wir sammeln samenfestes Saatgut für Urban Farming Projekte von 15th Garden. Bitte kontaktieren Sie uns per Email.